Intern
    Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften
    Andreas Rauh

    Rauh, Andreas

    Wir gratulieren herzlich zum bestandenen Rigorosum
    am 21.7.2011.

    Thema der Dissertation:
    "Die besondere Atmosphäre - Ästhetische Feldforschungen."

    Promotionsstipendium der Hanns-Seidel-Stiftung (1. April 2008 - 30. September 2010).

    Kontaktadresse an der Universität Würzburg:
    Fachbereich: Kunstpädagogik
    Email an Herrn Rauh

    Erstbetreuer: Prof. Dr. Rainer Goetz (Kunstpädagogik, Würzburg)

    Zweitbetreuer:
    Prof. Dr. Karl Mertens
    Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer (Philosophie, Köln)

    Klasse in der Graduiertenschule: Philosophie, Sprachen, Künste

    Promotion in der Graduiertenschule seit WS 2007/2008.

    Abstract:
    Atmosphäre ist ein Grundphänomen unserer Lebenswirklichkeit. Andreas Rauh untersucht Atmosphäre im begrifflichen Feld der Ästhetik - zunächst in Anlehnung an den Vorgängerbegriff der »Aura« (Walter Benjamin). Er erarbeitet systematisch eine prägnante Atmosphäre-Position im Anschluss an Gernot Böhme und stellt dabei die Vagheit von Atmosphären heraus.

    Anhand einer erweiterten Wahrnehmungstheorie mit Blick auf die ›besondere Atmosphäre‹ zeigt Rauh, dass sich Atmosphären im Rahmen der qualitativ-empirischen Methode der »Aisthetischen Feldforschung« erschließen lassen, wobei Werke von Gerhard Richter als
    Untersuchungsobjekt im Mittelpunkt stehen.

    Internetseite des Verlages zur Publikation der Dissertation.


    Kontakt

    Graduate School of the Humanities
    Josef-Schneider-Straße 2
    Haus D15
    97080 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Medizin, Geb. D15