piwik-script

Deutsch Intern
    Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften

    "Kabale, Liebe und Skandale"

    04/21/2020

    Ringvorlesung des Kollegs "Mittelalter und Frühe Neuzeit" im SS 2020

    Poster zur Ringvorlesung
    Bild: mfn

    Information 7.4.2020

    Sehr geehrte Interessierte,

    bitte beachten Sie die Information der Organisatorinnen Prof'In Anja Amend-Traut und Brigitte Burrichter:

    Leider zwingt uns die aktuelle Situation, die Ringvorlesung für das Sommersemester abzusagen. Da unsere Ringvorlesungen einen langen Vorlauf haben, können wir momentan noch keinen Ausweichtermin nennen, wir werden Sie aber rechtzeitig kontaktieren, sobald wir einen neuen Termin haben.

     

    Inhalt

    Die im Titel der Ringvorlesung angedeutete Verbindung zu Schillers Drama "Kabale und Liebe" ist unverkennbar. Die Liebe kennt kein Gesetz, singt Carmen in Bizets Oper, sie hält sich nicht an gesellschaftliche Regeln und ist immer für Skandale gut. Die Ringvorlesung stellt jedoch nicht nur Beispiele leidenschaftlicher Liebe und niederträchtiger Intrigen in der Literatur, der bildenden Kunst und der Musik vor, die der Phantasie ihrer jeweiligen Schöpfer entsprungen sind. Wie die Geschichte zeigt, mündeten wirkliche Skandale in handfeste juristische Auseinandersetzungen, die zum Teil von höchster verfassungspolitischer Bedeutung waren und tiefgreifende Folgen haben sollten und die – man denke etwa an die Ehescheidung König Heinrichs VIII. von England – bis heute nachzuspüren sind. Dabei wird auch deutlich, welche Rolle der Kirche in diesen Verfahren generell zukam, wie das frühe Eherecht ausgestaltet war und welche Gerichte überhaupt angerufen wurden. Der Bogen der insgesamt dreizehn Vorträge, für die Referentinnen und Referenten verschiedener historischer Teildisziplinen, darunter der Kunst-, der Kirchen-, der Literatur-, der Musik- und der Rechtsgeschichte, gewonnen werden konnten, spannt sich vom Alten Testament bis zum Musiktheater um 1900, vom China der Tang-Zeit bis nach England.

    Termin:   

    dienstags, 19.30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz (Südflügel)
    Beginn: 21. April 2020
    Eintritt frei

    Programm und alle weiteren Informationen


     

    Back