piwik-script

Deutsch Intern
    Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften

    Dissertationspreise

    • Preis der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
    • Körber-Studienpreis
    • Preis der Unterfränkischen Gedenkjahrstiftung
    • Volkswagen-Stiftung - Opus Primum Preis

    Preis der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

    Dike Bayerische Akademie der Wissenschaften schreibt jährlich Stipendien im Jungen Kolleg aus. Vorschlagsberechtigt sind die Leitungen der Universitäten in Bayern, die Dekaninnen oder Dekane dieser Universitäten (damit auch der Direktor der GSH) sowie die Leitungen der außeruniversitären Einrichtungen in Bayern. Eine Eigenbewerbung ist ebenfalls möglich.

    Voraussetzungen sind:

    1. Eine herausragende Promotion.
    2. Eine Bewerbung mit einem ebenso realisierbaren wie zukunftsweisenden Projekt, das zum fächerübergreifenden Austausch geeignet ist. Das Vorhaben sollte sich deutlich von der Promotion abgrenzen und klare Angaben zu Zeitplan und Durchführbarkeit enthalten.
    3. Sie sollten zum Zeitpunkt der Aufnahme das 35. Lebensjahr nicht überschritten haben.

    Ausschreibungstext (Auszug): Sie arbeiten in Bayern in der Regel an einer wissenschaftlichen Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung und übernehmen die Verpflichtung, an den Veranstaltungen des Kollegs teilzunehmen. Dabei haben Sie Gelegenheit, Ihre Forschungen im fachübergreifenden Gedankenaustausch mit den Kollegiatinnen und Kollegiaten und mit Spitzenwissenschaftlerinnen und Spitzenwissenschaftlern zu diskutieren. Es wird erwartet, dass Sie regelmäßig an den Veranstaltungen des Jungen Kollegs und der Akademie mitwirken. Darüber hinaus entwickeln Sie in Arbeitsgruppen fachübergreifende Projekte.

    Einzureichen ist ein fünfseitiges Exposé zu Ihrem Projektkonzept, das die Notwendigkeit seiner Verfolgung und die geplante Durchführungsweise erkennen lässt. Das Forschungsstipendium ist in Höhe von jährlich 12.000 € dotiert und zunächst auf eine Förderdauer von drei Jahren angelegt. Bei einer erfolgreichen Evaluierung kann die Förderung um bis zu drei Jahre verlängert werden.

    Bewerbungen sind i. Allg. möglich ab Mitte Juli bis Ende September eines Jahres; die Stipendien laufen dann ab März des darausffolgenden Jahres.

    Weitere Informationen insb. auch zu den jew. konkreten Terminen.

    Ansprechpartnerin:
    Dr. Christina Dieckhoff
    Forschungsreferentin Bayerische Akademie der Wissenschaften
    Alfons-Goppel-Str. 11
    80539 München
    089 / 23031 - 1339 Mo - Fr 8.30 - 16.30 Uhr
    Mail: dieckhoff@badw.de


    Körber-Studienpreis für exzellente Dissertationen

    Für Beiträge junger Forschung von herausragender gesellschaftlicher Bedeutung vergibt die Körber-Stiftung jährlich Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro, darunter drei Spitzenpreise à 25.000 Euro.

    Die Ausschreibung richtet sich an Promovierte aller wissenschaftlichen Disziplinen, die mit magna oder summa cum laude promoviert haben. Es gibt keine Altersbeschränkung. Einzureichen ist ein Text von maximal 20.000 Zeichen, in dem Sie die zentralen Forschungsergebnisse Ihrer Dissertation und deren gesellschaftliche Bedeutung spannend und verständlich darstellen.

    Der Deutsche Studienpreis wird jährlich ausgeschrieben und richtet sich jeweils an alle Promovierte eines Jahrgangs; Einsendeschluss ist immer der 1. März des Folgejahres.

    Alle, die im laufenden Jahr mit einem exzellenten Ergebnis promovieren - die mündliche Prüfung muss im gleichen Jahr stattgefunden haben - können sich bis zum 1. März des folgenden Jahres für den Deutschen Studienpreis  bewerben.

    Teilnahmebedingungen und weitere Informationen.


    Preis der Unterfränkischen Gedenkjahrstiftung

    Stand der Information: Dezember 2018

    Die Stiftung, die durch die Regierung von Unterfranken verwaltet wird, vergibt jährlich eine größere Anzahl an Preisen in der Höhe von je 500 € für besonders herausragende Dissertationen. Der Preis wird durch den Präsidenten der Universität Würzburg im Rahmen des jährlichen Stiftungsfestes verliehen.

    Verfahren:
    Es ist keine Selbstbewerbung möglich. Die Ausschreibung ist an die Fakultäten und die Graduiertenschule adressiert und erfolgt jeweils gegen Ende des jeweiligen Jahres. Die Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften bringt ihre geeigneten Promovierenden in die jeweiligen Auswahlverfahren der drei geisteswissenschaftlichen Fakultäten ein, die wiederum ihre Vorschlagslisten an die Hochschulleitung übermitteln.

    Vergabebedingungen sind:
    Eine Benotung nach "summa cum laude" bzw. "opus eximium" und das Thema muss einen Bezug zu Unterfranken haben

    • oder der Autor/die Autorin muss Unterfranke/Unterfränkin sein
    • oder muss sein Promotionsstudium in Unterfranken bzw. an der Universität Würzburg absolviert haben.

    Informationen (für Promovierende der Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften/GSH)


    Volkswagen-Stiftung - Opus Primum Preis

    Opus Primum richtet sich an junge Wissenschaftler(innen), die in der Regel nicht älter als 35 Jahre sein sollten. Prämiert wird eine deutschsprachige Publikation von hoher wissenschaftlicher Qualität, die gut lesbar geschrieben und auch einem breiten Publikum verständlich sein muss.

    Beteiligen können sich Verlage mit jeweils bis zu drei Titeln, die von einem Autor, einer Autorin oder einem Autorenduo verfasst wurden; Selbstbewerbungen sind nicht möglich. Ausgeschlossen sind Sammelbände, Papers, Zeitschriftenaufsätze und Übersetzungen ins Deutsche.

    Weitere Informationen.