piwik-script

Intern
    Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften

    "ScanReading" - schneller lesen und mehr behalten!


    Verdoppeln oder verfünffachen auch Sie Ihre Lesegeschwindigkeit! Erleben Sie vollen Zugriff auf das, was Sie gelesen haben!
    ScanReading ist eine Schnell-Lesemethode, die aufgrund langjähriger Erfahrungen mit Photoreading®*, Speedreading®** und anderen Schnell-Lesetechniken entstanden ist. Sie geht weit über die bisher bekannten Methoden hinaus und bietet Ihnen folgenden Nutzen:

    Inhalte:

    • Sie verdoppeln bis verfünffachen Ihre Lesegeschwindigkeit bereits im Seminar! - In den Jahren 2005 bis 2019 haben 96% der Teilnehmer dieses Ziel bereits im Seminar erreicht;
    • Sie lernen, wie man bewusst Dinge im Gehirn abspeichert, damit Sie das Gelesene besser behalten und sicher darauf zugreifen können;
    • Sie werden durch vernetztes Lernen Ihre Zeit für Prüfungsvorbereitungen dramatisch verkürzen;
    • Sie nutzen Ihre mentalen Fähigkeiten (und erwecken manche davon erst im Seminar) um das für Sie Wichtige und Relevante aus dem Text zu bekommen;
    • Sie erleben (vielleicht endlich wieder) Spaß am Lesen;
    • Sie lernen unterschiedliche Lesemethoden für die verschiedenen Texte (Fachbücher, Fachzeitschriften, Skripte,…)
    • Sie werden es lieben, Sachbücher in 1 - 2 Std. zu bearbeiten und bewahren sich immer die Möglichkeit, auch einen Roman ganz langsam und genussvoll lesen zu können.

    Leitung: Herr Gaedeke (ScanReading)

    Termin: 25./26. Juni 2020, 9:15-18:00h  und 9:15-13:00h (1,5 Tage).

    Ort:
    Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften/GSH
    Raum 02.006 (2. OG)
    Beatrice Edgell-Weg 21
    Campus Hubland Nord

    Anrechnung auf das Curriculum: Diese Veranstaltung entspricht 1 SWS im Curriculum des Promotionsstudienganges "Geisteswissenschaften" der Graduiertenschule.

    Kosten: Die Veranstaltung ist inklusive aller Workshop-Unterlagen für Sie kostenfrei, lediglich die Verpflegung während des Workshops ist nicht eingeschlossen.

    Die Zahl der Teilnehmer/-innen ist auf 12 begrenzt.

    Anmeldungen 25. Mai bis 16. Juni 2020.

    INFO ZUR ANMELDUNG