piwik-script

Intern
    Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften

    Mit der geisteswissenschaftlichen Promotion überzeugen

    Ein Training zur selbstbewussten Kommunikation beim Berufseinstieg

    Ziel:

    Im Workshop lernen Sie Personalauswahl aus neuer Perspektive kennen und erarbeiten Handwerkszeug für eine selbstbewusste und chancenorientierte Strategie für die Vorstellung und Kommunikation Ihrer geisteswissenschaftlichen Promotion.

    Durch die ausführliche Beschäftigung mit Ihren Stärken, Ihrer Motivation und Ihrem Begeisterungsvermögen werden Sie Sicherheit für Ihre Präsentation beim potentiellen Arbeitgeber gewinnen und Vorstellungsgespräche souveräner angehen können.

    Inhalte:

    • Grundmodelle im Recruiting: Was interessiert potentielle Arbeitgeber besonders, wenn sie Promovierende einstellen möchten?
    • Die drei Recruitingbereiche Science, Professional Experience und Personality
    • Wie kann ich meine Motivation und Begeisterung für mein geisteswissenschaftliches Fach und meine Promotion kommunizieren?
    • Welche Kompetenzen habe ich mir im Rahmen meiner Promotion angeeignet?
    • Übersetzung der berufserfahrungsbezogenen Stärken in der Promotionserstellung für den Arbeitgeber
    • Was ist mein Alleinstellungsmerkmal mit Promotion?
    • Erarbeitung eines Handwerkszeugs für die selbstbewusste Kommunikation der Promotionserfahrungen

    Der Referent:

    Wolfgang Leybold verfügt über mehr als 15 Jahre Berufserfahrung im Human Ressources Consulting.

    Termin: 1 Tag; Montag, 13. Juli 2020 (10:15 - 18:00h).

    Ort:
    Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften
    Raum 2.006 (2. OG)
    Beatrice Edgell-Weg 21
    Campus Hubland Nord
    Wir schildern im Gebäude aus.

    Zielgruppe: Immatrikulierte Promovierende der Graduiertenschule.

    Anrechnung auf das Curriculum: Diese Veranstaltung entspricht 0,5 SWS im Curriculum des Promotionsstudienganges "Geisteswissenschaften" der Graduiertenschule.

    Kosten: Die Veranstaltung ist inklusive aller Workshop-Unterlagen für Sie kostenfrei, lediglich die Verpflegung während des Workshops ist nicht eingeschlossen.

    Die Zahl der Teilnehmer/innen ist auf 12 begrenzt.

    Anmeldungen 10. Juni bis 2. Juli 2020.

    INFO ZUR ANMELDUNG