piwik-script

Intern
    Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften

    "Lesen – Notieren – Wiedergeben. Effizienter und sicherer Umgang mit Fachliteratur beim Schreiben"

    Bitte beachten Sie: Dieser Workshop ist gleich zu Beginn der Promotionszeit - aber auch für die Phase des "Zusammenschreibens" am Ende des Promotionsprojekts SEHR WICHTIG, um einen möglichst effizienten Transfer des Gelesenen und Erarbeiteten in die Schriftform zu erreichen. 

    ZIELE
    Spielt der Bezug auf Forschungsliteratur für Ihr Projekt eine große Rolle? Wollen Sie Ihre Arbeitsweise in diesem Bereich verbessern? In diesem Workshop können Sie Ihren bisherigen Umgang mit Fachliteratur überprüfen und Ihre Strategien erweitern, um Forschungstexte effizient zu bearbeiten und sicher für eigene Texte zu verwenden.

    INHALTE

    • Leseziele und Lesestrategien
    • Lesenotizen: Schreiben schon beim Lesen
    • Materialorganisation: den Überblick behalten
    • Plagiatsprävention: Textwiedergabe in eigenen Worten
    • Strategien zum Schreiben mit Bezug auf Fachliteratur

    METHODEN
    Kurzvorträge der Trainerin, praktische Übungen in Einzel- und Gruppenarbeit, Diskussion

    BITTE BEACHTEN SIE
    Sie arbeiten in den praktischen Übungen an Material aus Ihrem Projekt und entscheiden selbst, in welchen Sprachen Sie schreiben.

    Das Thema Exzerpieren/Notizenmachen und generell Umgang mit Fachliteratur wird in unserem regelmäßig angebotenen Schreibworkshop (zuletzt im SS 2018, vorauss. wieder im Angebot im SS 2019) nur gestreift und vor allem nicht praktisch behandelt. Gerade in den Geisteswissenschaften sind dies jedoch wichtige Aspekte wissenschaftlicher Arbeit.

    Frau Dr. Lange hat daher auf besondere Anregung aus Ihrer Mitte hierzu in Ergänzung zum Schreibworkshop diesen gesondereten Workshop speziell hierzu neu ausgearbeitet. Wir haben hierfür auch die Punkte Lesen und Materialorganisation integriert, damit die Veranstaltung auch für Promovierende attraktiv ist und "rund" ist, die evtl. nicht am Schreibworkshop teilnehmen oder noch nicht teilgenommen haben.

    Weil die Voraussetzungen unter Promovierenden bei diesem Thema meist sehr unterschiedlich sind, arbeitet Fr. Dr. Lange in diesem Workshop stark individualisiert: statt gemeinsamer Übungen können die Teilnehmenden bei vielen Themenblöcken je nach Interesse aus unterschiedlichen  Übungen/Arbeitsanweisungen auswählen; ausgewertet wird dann jeweils gemeinsam.

    Seminarleiterin:Dr. Ulrike Lange (Schreibzentrum Univ. Bochum)

    Termin: 1 Tag; Freitag, 16. November 2018 (10:15 - 17:30h).

    Ort:
    Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften/GSH
    Raum 02.006 (2. OG)
    Beatrice Edgell-Weg 21
    Campus Hubland Nord

    Zielgruppe: immatrikulierte Promovierende der Graduiertenschule.

    Anrechnung auf das Curriculum: Diese Veranstaltung entspricht 0,5 SWS im Curriculum des Promotionsstudienganges "Geisteswissenschaften" der Graduiertenschule.

    Kosten: Die Veranstaltung ist inklusive aller Workshop-Unterlagen für Sie kostenfrei, lediglich die Verpflegung während des Workshops ist nicht eingeschlossen.

    Die Zahl der Teilnehmer/innen ist auf 12 begrenzt.

    Anmeldungen:10. bis 31. Oktober 2018.

    INFO ZUR ANMELDUNG


    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Graduate School of the Humanities
    Beatrice-Edgell-Weg 21
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 21
    Hubland Nord, Geb. 21