piwik-script

Deutsch Intern
    Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften

    PROVED-Programm der GSH

    PRomovierende
    Organisieren
    Vorträge
    Externer
    Dozierender

    Mittel zur Finanzierung einer selbstorganisierten Vortrags- oder Seminarveranstaltung
    durch Promovierende der GSH

    Dieses Programm wird jährlich im Januar mit einer jeweiligen Einreichungsfrist bis Ende Februar/Anfang März ausgeschrieben.

    Zielsetzung:

    Die Graduiertenschule fördert ihre Promovierenden und Mitglieder im Rahmen ihrer strukturierten "Promotion mit Mehrwert" durch ein breites Spektrum an eigens angebotenen und fokussierten Fördermaßnahmen. In diesem Rahmen möchte die GSH ihren Promovierenden verstärkt die Möglichkeit eröffnen, erste und selbstständige Erfahrungen zu erwerben

    • bei der Kooperation untereinander,
    • der Einwerbung von Drittmitteln sowie
    • der Organisation eigener Vortrags- oder Seminarveranstaltungen.

    Die GSH schreibt daher in einer dritten Ausschreibungsrunde im Januar und Februar 2019 Mittel zur Förderung einer Vortrags- oder Seminarveranstaltung aus, die durch aktuelle Promovierende der GSH ausgerichtet wird. Mit Hilfe der eingeworbenen Mittel sollen jeweils auswärtige Dozierende für eine derartige Veranstaltung eingeladen werden.

    Grundsätzliches:

    • Antragsberechtigt hierfür sind aktuelle Promovierende der Graduiertenschule;
    • es müssen immer mindestens zwei Promovierende einen gemeinsamen Antrag stellen, wobei Anträge von Teams aus verschiedenen fachlichen Bereichen bevorzugt werden; da die Promovierenden der GSH im Rahmen des interdisziplinären Promotionsstudienganges "Geisteswissenschaften" promovieren, ist hierbei die Fachzugehörigkeit der erstbetreuenden Person relevant;
    • es sind zwei verschiedene Veranstaltungsformate möglich:
        1) eine Vortrags- oder Seminarveranstaltung mit einem/einer Dozierenden,
        2) eine Vortragsveranstaltung mit einem/einer Dozierenden plus Seminar/Workshop am nächsten Tag;
    • die Höchstgrenze für das Vortragshonorar/die Aufwandsentschädigung liegt bei 250€, die Höchstgrenze für Reise- und Hotelkosten liegt bei 300€;
    • die beantragte Veranstaltung muss für einen Zeitpunkt während des darauffolgenden Sommersemesters geplant werden.

    Details & weitere Informationen:

    • Die Antragstellung ist sehr einfach gehalten, es ist ein formloser Antrag möglich mit
    • einem Umfang von höchstens zwei Seiten A 4 inkl. Übersicht zur Kosten- und Zeitplanung (Schriftgröße mind. 10pt, 1,5 Zeilen);
    • einer fachlich nachvollziehbaren Begründung, warum der/die jeweilige Dozierende eingeladen werden soll;
    • einem einfachen Kosten-, Planungs- und Durchführungsplan mit Angaben zu: Vortragshonorar, Reise- und Hotelkosten, Organisationsplanung  (Ankündigungen, Poster, Raumplanung etc.);
    • der Erweiterte Vorstand der GSH entscheidet über die Förderung der eingegangen Anträge;
    • die GSH erwartet vom geförderten Team spät. vier Wochen nach der Veranstaltung eine vollständige Kostenaufstellung und -abrechnung sowie einen kurzen Erfahrungsbericht (max. 1 Seite A 4);
    • die jeweils aktuelle Ausschreibung findet sich in der Web-Präsenz der GSH unter "Aktuelles".

    Anträge können ausschließlich per Email mit angehängten Unterlagen eingereicht werden bis spätestens XXX (Eingang) an: t.schmid@uni-wuerzburg.de

    Ansprechpartner:
    Dr. Thomas Schmid
    Geschäftsführer Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften (GSH)
    Tel. 0931 318 25 29
    Email: t.schmid@uni-wuerzburg.de
    www.graduateschools.uni-wuerzburg.de/humanities