piwik-script

Intern
    Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften

    Reisebeihilfen

    - Auswahl -

    Es gibt eine recht grosse Anzahl an Möglichkeiten, sich um Reisebeihilfen zu bewerben, ggf. auch im Rahmen eines Stipendiums oder einer Projektförderung. Ergänzend zu den speziellen u.g. Förderangeboten sind zu empfehlen:


    Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD): Kongress- und Vortragsreisenprogramm

    Förderung der Präsentation der eigenen Forschungsprojekte auf internationalen Fachtagungen und die Teilnahme an internationalen Konferenzen.


    Max Weber Stiftung - Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen

    Insgesamt drei Monate können herausragende Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in mindestens zwei und maximal drei Gastländern und Regionen der Institute und Außenstellen der Max Weber Stiftung Recherchen für ein selbst gewähltes Forschungsvorhaben anstellen.

    Reisebeihilfen können beantragt werden für folgende Länder: Ägypten, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Israel, Italien, Japan, Libanon, Polen, Russland, Senegal, Türkei sowie die USA.

    Die Förderung umfasst die Fahrtkosten für die Hin- und Rückreise sowie Tagessätze in Form von Pauschalen, deren Höhe je nach Zielland variiert.

    Bewerbungsfrist ist der 13. Oktober 2017. 

    Weitere Informationen


    Universität Würzburg - Jubiläums-Stiftung zum 400-jährigen Bestehen der Universität

    Mit Mitteln aus der Jubiläumsstiftung zum 400-jährigen Bestehen der Universität Würzburg werden Reisen des wissenschaftlichen Nachwuchses gefördert, für die eine Finanzierung durch andere Institutionen nicht zu erlangen ist. Dazu gehören Reisen im Rahmen der wissenschaftlichen Qualifikation zum Besuch von Kongressen, Fachtagungen oder ähnlichem im In- und Ausland. Ferner werden auch Forschungsreisen ins Ausland bezuschusst, wenn eine unmittelbare Förderung der Qualifikation erkennbar ist. Die Förderung beträgt jedem Fall höchstens 2.000 Euro.

    Die Ausschreibungen erfolgen jährlich i.A. Ende eines Jahres (November/Dezember), Anträge sind in elektronischer Form (in Form einer pdf-Datei) bis jeweils Mitte Januar des darauffolgenden Jahres bei der Geschäftsstelle der Kommission für Forschung und Technologietransfer einzureichen.

    Weitere Informationen.