piwik-script

Intern
    Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften

    Symposien und Methoden-Symposien "Mittel & Wege"

    Wir planen stets neue Veranstaltungen für das jeweils kommende oder aktuelle Semester. Einen Überblick über alle jeweils aktuell geplante Veranstaltungen finden Sie in unserem  Semesterkalnder, den Sie über unsere "Aktuelles"-Seite finden.


    Naturkraft - Wissenschaftliche Annäherung an ein Begriffsfeld

    Vortrag & Workshop

    Mit Prof. Dr. Maximilian Bergengruen (Karlsruhe)

    Freitag, 31.05.2019
    9:30h - 18:30h

    ZHSG 2.006
    Am Hubland, Gebäude Z6

    Informationen zum Inhalt der Veranstaltung

    P R O G R A M M

    • 9:30 Gastvortrag von Prof. Dr. Maximilian Bergengruen: Zwischen psychischer Krankheit und dämonischem Einfluss. Magnetismus in E.T.A. Hoffmanns „Sandmann“
    • 11:00 Pause
    • 11:30 Naturkraft und Naturmagie in der Frühen Neuzeit
    • 13:00 Mittagspause
    • 14:30 Naturkraft um 1800 I
    • 16:00 Pause
    • 16:30 Naturkraft um 1800 II
    • 18:00 18:30 Abschlussdiskussion, Resümee
    • Ende des Workshops

    Vortrag und Workshop stehen allen interessierten Studierenden, Postdocs, Professor*innen und Mitarbeitenden der JMU Würzburg offen.
    Um Anmeldung für den Workshop mit kurzen Angaben zur Person und zum fachlichen Hintergrund wird bis 06.05.2019 an naturkraft.uniwue@gmail.com gebeten.
    Leider können Aufenthalts-, Reise- und Verpflegungskosten seitens der Veranstalter*innen nicht übernommen werden.

    Nähere Informationen zur Veranstaltung:
    Conrad Fischer  
    Frederike Middelhoff


    Die Veranstaltung wird realisiert  im Rahmen des
    P R O V E D - Programms der GSH (PRomovierende Organisieren VEranstaltungen auswärtiger Dozierender).


    "Mittel & Wege"

    Interdisziplinäres Symposium über unterschiedliche Arbeitsmethoden in den Geisteswissenschaften.

    Mit Beiträgen von Nachwuchswissenschaftlerinnen der Graduiertenschule.

    P R O G R A M M

    Gabriella Lambrecht: „Gewalt-Religion-Ökonomie: Chroniken des Bürgerkriegs in Peru im 16. und 17. Jahrhundert. Wahrheitsdiskurse unter der Lupe literatur- und kulturwissenschaftlicher Herangehensweisen.“

    Christine Bahlo: „Uenesnächde, nächde ond höid: Veränderungen der Ortsmundart von Oberweißenbrunn (Rhön). Methoden der Sprach- und Dialektforschung zur Befundermittlung und Analyse.“

    Katharina Grunden: „Das Ende der Kreidezeit – geht gute Lehre nur digital?“

    Donnerstag, am 13. Juni 2019, 13:15 Uhr
    Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften/GSH
    Raum 02.001 (2. OG)
    Beatrice Edgell-Weg 21
    Campus Hubland Nord

    • Die Berichte dauern jeweils 15-20 Minuten. Wir laden ein zu Diskussionen und Gesprächen in entspannter Atmosphäre bei Getränken und Gebäck.
    • Die Teilnahme ist frei, teilnehmen können alle Interessierten der Geisteswissenschaften.
    • Verbindliche Anmeldungen unter Angabe des jeweiligen Faches sind möglich von 15. Mai bis 5. Juni 2019 per Email an:t.schmid@uni-wuerzburg.de

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Graduate School of the Humanities
    Beatrice-Edgell-Weg 21
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 21
    Hubland Nord, Geb. 21