piwik-script

Intern
    Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften

    Referieren und Präsentieren in der Lehre

    Bitte beachten Sie: Der Workshop ist schon von Beginn einer Promotion an SEHR WICHTIG, um sich für für im Laufe der Promotionszeit anstehenden Dozent_innentätigkeiten über Lehraufträge oder im Rahmen einer Mitarbeiter_innenstelle zu qualifizieren. Dieser Workshop ergänzt sich ideal mit unseren Workshops "Sprech-und Präsenztraining Rhetorik" vom 9./10.11.2017 und "Praktische Rhetorik" vom 11./12.12.2017.

    Stellen Sie sich vor, Sie bewerben sich um eine Arbeitsstelle – oftmals wird eine Arbeitsprobe von Ihnen verlangt werden: „Stellen Sie in einem 10 minütigen Referat kurz Ihr Konzept zur Umgestaltung von XYZ vor“. Oder: Sie sind Teil ihrer Arbeitsgruppe und Ihr Chef schaut kurz in Ihr Büro: „Hier ist eine neue Arbeit von ABC erschienen, können Sie Sie kurz für uns übermorgen in unserem Treffen zusammenfassend vorstellen? Danke!“.

    Wie gehen Sie mit diesen, oft unvermuteten und zunächst sehr ungewohnten, stressigen Situationen um? Wie erarbeiten Sie rasch unter Zeitdruck Ihre Hauptbotschaften – und transportieren sie dennoch in der Kürze der Zeit optimal? Was machen Sie bei Fragen und wie können Sie diese steuern und gezielt einsetzen? Wie gestalten Sie also eine Diskussion professionell – denn spätestens bei der Verteidigung Ihrer Dissertation wird es genau auf DAS ankommen!

    Das sind einige der Themen, die im Hintergrund des Seminars „Präsentieren und Referieren“ stehen. Die Techniken, Methoden und Ansätze helfen in der täglichen Arbeit an der Hochschule weiter. Vor allem aber erlauben Sie auch auf Unvorbereitetes gezielt zu reagieren. Und Unverhofft kommt sicherlich oft.

    Die praktische Übung steht im Mittelpunkt ebenso wie der Transfer in die jeweilige Fachkultur. Denn dies ist ein weiterer Punkt, den es immer zu bedenken gilt: wer sind Ihre Zuhörer? Und wie erwischen Sie sie und erhalten ihre Aufmerksamkeit? Welche Geschichte erzählen Sie wie und wann? Denn: Gute Präsentationen sind Ihre Visitenkarte als Akademiker. Gestalten Sie sie professionell!

    Inhaltliche Stichpunkte:

    • Aufbau einer Präsentation
    • Präsentations- und Diskussionsverhalten
    • Mediale Unterstützung
    • Zielgruppentraining: Studenten, Kollegen, Berufungs- & Begutachtungskomissionen
    • Zuhörer-Aktivierung und Leitung
    • Umgang mit Störungen, Pannen und Lampenfieber
    • Möglichkeit des Videofeedbacks

    Methoden: Impulsvorträge, vorbereitete Vorträge, Inputblöcke zu Präsentationstechniken, Lehr- und Lernkonzepten, Ideensammlung, Handouts & Checklisten

    Seminarleiter
    Der Moderator hat eine Lehrtrainer- und Moderatorenausbildung im Fortbildungszentrum Hochschullehre (FBZHL) erworben, ist seit vielen Jahren als Kommunikation-Trainer aktiv, und leitet das KOM - Institut für Kompetenzentwicklung an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe.   Der Dialog zwischen den Geistes- und Naturwissenschaften ist ihm ein besonderes Anliegen. Er hat bisher alle Vorträge überlebt. ;-)

    Termin:  7. und 8. Mai 2018 (jew. 9:15h - 18:00h)

    Ort: Gebäude Rudolf Virchow-Zentrum (Gebäude D 15), Gelände Uni-Klinikum, Josef-Schneider-Str. 2, Raum D15.00.047, Erdgeschoß. Wir schildern innerhalb des Gebäudes aus

    Zielgruppe: immatrikulierte Promovierende der Graduiertenschule.

    Anrechnung auf das Curriculum: Diese Veranstaltung entspricht 1 SWS im Curriculum des Promotionsstudienganges "Geisteswissenschaften" der Graduiertenschule.

    Kosten: Die Veranstaltung ist inklusive aller Workshop-Unterlagen für Sie kostenfrei, lediglich die Verpflegung während des Workshops ist nicht eingeschlossen.

    Die Zahl der Teilnehmer/-innen ist auf 12 begrenzt.

    Anmeldungen: 3. April - 25. April 2018

    INFO ZUR ANMELDUNG